Europäische Self-Publishing-Studie 2016 veröffentlicht

Das verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern hat sich europaweit etabliert und ist für die Autoren längst mehr als ein Hobby. Self-Publisher nutzen gezielt den einfachen Zugang zum Buchmarkt und die kreative Freiheit über ihr Werk mit einem professionellen Interesse. Zu diesem Ergebnis kommt die „Europäische Self-Publishing-Studie 2016“ von BoD – Books on Demand. Mit knapp 5.500 Autoren aus sieben Ländern ist die Studie die größte Erhebung zum Thema Self-Publishing in Europa. Erstmals wurden im Rahmen der Studie auch Leser und Buchhändler befragt.

Prof. Haselhoff und Dr. Pfuhl stellen die Studienergebnisse auf der Leipziger Buchmesse vor. Die Studien finden Sie hier:BoD-Studie